1984 1989

United Music Company

United Music Company war eine Coverband, deren Repertoire aus westlicher Popmusik bestand, zu dem Lieder aus der Soul, Rock und Latin Szene gehörten.

Necati Seren: Vocals, Guitar
Azad Fermanyan: Vocals, Guitar
Bibi Hammond: Vocals, Bass
Charles Bailey: Drums
Thomas Müller: Piano, Keyboard

1986 1990

Kervan
Kervan ist eine Band, die es schon Anfang der 80er Jahre schaffte, zu einer Zeit, in der in Berlin über alles andere gesprochen wurde als über Integration, was damals noch bei weitem kein gängiges Wort war, eine musikalische Synthese der verschiedensten Musikrichtungen des Mittelmeerraums herzustellen. Zum Einfluss dieser Verschmelzung trugen Fados aus Portugal, andalusische Gitarrenklänge, italienisches Volksliedgut, wie zum Beispiel aus dem neapolitansichen Raum, griechischer Rembetiko und orientalische Volksweisen aus Anatolien (Türkei) und dem nordafrikanischem Raum bei.

Necati Seren (Sänger, Arrangeur, Gitarrist) und späterer Kopf der Band, stieß mit seinem Mitmusiker Martin Michna (Bouzuki, Gitarre und diverse Saiteninstrumente) zu der noch damals von Hansi Lassen geführten Band. Zu dieser Band gehörten Elisabeth Wagner (Geige) und der Brasilianer Fernando Marconi (Percussion). Später stieß der Brasilianer Eudinho Soares (Gitarre, Bass) dazu.

Necati Seren lernte für dieses Projekt mit Perfektion in 8 Sprachen zu singen.

Die Band tourte u.a. mehrmals in Frankreich auf Einladung der antirassistischen Organisation "Peuple et Culture". Auf diesen Festivals lernten sie u.a. die Gipsy Kings, Cheb Khaled und Mama Bea kennen.

Der Begriff "Multikulti", damals von Seiten des Kunstamts Kreuzberg speziell für diese Band geprägt, wurde zum Markenzeichen der Band, die es schaffte als Vorreiter der multikulturellen Bewegung die Musikszene Deutschlands mit zu beeinflussen.

1990 1994

Kurgan
"Kervan ist gezogen und Kurgan baut jetzt auf", war damals die Parole des Kopfes der Band, Necati Seren. Ihm soll das Wort "Kurgan" im Traum erschienen sein. Daraufhin veranlasste der Sänger, Gitarrist, Komponist und Producer gleich am folgenden Tag die Änderung des Band-Namens von Kervan (Karawane) zu Kurgan (heilige Bauten der Skyten). Beide Worte, entstammend aus der Turksprache, sollten die Entwicklung der Band und ihrer einzelnen Mitglieder widerspiegeln.
Die Plattenfirma EWM (Ariola) nahm diese Änderung hin. Das Album besteht aus 12 einzelnen Songs, die gemeinsam eine Geschichte bilden. Zu dem stilreichen Repertoire von Kervan kamen Klassik, Jazz, Rock und Pop hinzu. Elemente aus der Außereuropäischen Musik wie z.B aus Indien, Fernost und
Südamerika bereicherten die Entstehung eines eigenen Musikstils - Weltmusik.
Zu dem ohnehin an Musikstilen breitgefächerten Repertoire von Kervan trafen jetzt aus unterschiedlichen Epochen: Klassik, Jazz, Rock und Pop Musik aufeinander.

Besetzung der Live-Band:
Necati Seren (Türkei): Main Vocals, Guitars (Acoustic & E-Guitars), Percussions
Martin Michna (Deutschland): E-Guitar, Sitar, Zither, Ud, Bouzuki, Mandoline, Vocal
Eudinho Soares (Brasilien): Bass Guitar, Fretless Bass, Classic Guitar, Keyboard
Panos Theocharides (Griechenland): Drums, Percussions, Vocals
Lito Tabora (Phillipinen): Piano, Keyboard, Synthesizer
Fernando Marconi (Brasilien/Italien): Percussion
Thomas Koch (Deutschland): Percussion
Rainer Theobald (Deutschland): Tenor & Soprano Sax
Manne Opitz (Deutschland): Keyboard, Synthesizer

Gastmusiker im Studio:
Walter Gauchel (Deutschland): Sax (Tenor, Soprano)
Sansın Ölmeztürk (Türkei): Trombone
Ismail Satır (Türkei): Zurna (Shawm), Kaval (Anatolian Flute)
Justo Perez (Kuba): Flute
Shabbir Shakir (Pakistan): Tabla
Elisabeth Wagner (Deutschland): Violin
Martin Freitag (Deutschland): Violin
Bruno Ferrari (Schweiz): Backing Vocals
Thomas Müller (Deutschland): Piano
Ernst Wagemann (Deutschland): Organ

1998 2002

Trans Europa Express
Trans Europa Express ist eine bekannte Tanz und Showband in der Kreuzfahrt – und Galaszene Skandinaviens. Die Band verfügt über ein immenses Repertoire, welches nahezu die komplette westliche Unterhaltungsmusik abdeckt.

Die virtuosen Musiker stammen aus fünf verschiedenen Nationen.

Necati Seren (Türkei): Vocals, Guitar
Jürgen Weight (Deutschland): Piano, Keyboard, Vocals
Naomi Wight (England): Saxophon, Vocals, Klarinette, Querflöte, Panflöte
Cindy Wels (Kanada): Vocals
Martin Ertl  (Tschechien): Vocals, Drums
Henrik Nielsen  (Dänemark): Vocals, Bass
Vaclav "Bill" Gregor  (Tschechien): Trompete, Keyboards,

2000 - 2001

Jeff's Ballroom Orchestra
Jeff's Ballroom Orchestra ist ein Tanz- und Showorchester besonderen Stils mit 11 professionellen Musikern. Und das ist vor allem der Musik der 20'er bis 50'er Jahre zu verdanken, von Lois Armstrong über Count Basie, Duke Ellington bis hin zu Glenn Miller. Doch auch die deutsche Swing Ära mit Teddy Stauffer und den Filmmusikern aus der Zeit von Ufa und Defa gehören selbstverständlich zum Repertoire.
Einige Bandmitglieder

Necati Seren: Vocals
Sansin Ölmeztürk: Posaune
Heinz Alberding: Saxophon, Klarinette
Matthias Maze Meusel: Drums
und andere

seit 2000

Necati & the YZ Combo

Die Gründer der Cover Band Necati Seren und Martin Michna dachten für dieses Projekt an ein sehr weitgefächertes Repertoire an Songs, die „unplugged“ vorgetragen wurden. Hits, die einenanspruchsvollen musikalischen Hintergrund besitzen, wie „Children Of Sanchez“, „Seven Days“ oder „Rikki Don't Loose That Nummer“, zählten dazu. Sie erarbeiteten sie sich u.a. ein Repertoire an Jazz- Songs mit einem neuem Gewand.

Necati Seren: Main Vocals, Guitar
Martin Michna: Guitar
Akira Ando: Double Bass
Victor Ocana: Bass
Andi Winter: Drums
Paolo Eliodori: Drums, Percussion


The Nightliners
war im Gegensatz zur YZ Combo eine Cover-Band, bestehend aus erfahrenen Musikern der Berliner Szene. Das Repertoire der Band umfasste erfolgreiche Songs verschiedener populärer Musikstile von Top-Interpreten wie Sting, Brian Adams, Lionel Richie, Cool & The Gang, Queen, Gipsy Kings, Santana, Steely Dan und den Beatles. Auch beliebte Jazz- und Latino-Standards sowie Reggae und Rock'n Roll gehörten zum breitgefächerten Programm, dass zu jedem Anlass Unterhaltung mit Niveau bot.

Necati Seren: Main Vocals, Guitar
Martin Michna: Guitar
Manne Opitz: Keyboard
Victor Ocana: Bass
Ludger Kleff: Drums

 

seit 2007

SEREN & THE SERENADES

Diese Band ist für jeden Anlass geeignet. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, jedem musikalischen Stil mit Präzision eine eigene Note zu geben. N. Seren singt dabei mit Perfektion in mehreren Sprachen.
Das Repertoire:
Country, Rockabilly, Rock'n'Roll, Pop, Rock, Latino, Bossa Nova, Jazz, traditionelle Lieder aus Italien, türkische Volks- und Popmusik für jeden Anlass, Klassik und Chansons, Fados aus Portugal, Spanischer Pop im Stil der Gipsy Kings, Deutscher Schlager...
Wenn sie „Seren & The Serenades“ buchen wollen, können Sie uns jederzeit in der Mebueleiste unter „Booking“ kontaktieren.
Gehe zum hören der Demos in die Menueleiste der Webseite und siehe unter „Musik“!